Warum Ihr Bilder von Euren Ringen haben solltet

Eure Eheringe so richtig nah

Stimmungsvolle Nahaufnahmen Eurer Ringe – das mache ich total gerne! Dabei liebe ich es, Eure Bilder individuell zu gestalten und Persönliches von Euch einzubeziehen: Euren Brautstrauß oder Blumenschmuck, Teile Eurer Dekoration oder das Umfeld oder die Natur Eures Feierortes.

Damit schöne, detailgetreue und durchdachte Aufnahmen entstehen, braucht es etwas Zeit: Für gute Makro-Aufnahmen müssen das Gesamtarrangement und die Kamera sorgfältig eingerichtet werden. I.d.R. ist ein Stativ oder ein Aufstellen der Kamera notwendig. Man muss ein scharfes Auge haben – denn man wird auf den Bildern u.U. jedes Sandkörnchen sehen. Für schöne Ringfotos sollten wir mindestens 15 Minuten einplanen.

Begleite ich Euch viele Stunden oder den ganzen Tag über, wird sich eine Zwischenzeit finden, in der ich kurz mit den Ringen verschwinden kann, um Euch solche Bilder zu schaffen. Zum Beispiel während der Essenszeit.

Bei kurzen Begleitungen – etwa wenn ich nur Eure Standesamtliche Trauung begleiten soll – sollten wir die Zeit für die Ring-Fotos speziell einplanen, z.B. schon vor Eurer Trauung oder im Anschluss.

Trauringe im Wald mit Rinde und Herbstfarben

Weshalb solltet Ihr Eure Ringe fotografieren lassen?

Wenn Ihr mich fragt, solltet Ihr auf jeden Fall Bilder von Euren Ringen machen lassen! – Wieso?

Ihr habt damit eine Chance auf wirklich besondere Fotografien. Ihr seht Eure Ringe auf diesen Bildern ganz besonders nah und detailliert, sie sind i.d.R. noch neu und kaum verkratzt. Individuelle Arrangements Eurer Ringe z.B. im Brautstrauß, mit der Deko oder unter Einbeziehung Eurer Feierlocation sind oft nur an diesem einen Tag möglich. So eine Kombination aus Vergänglichem und Beständigem in Form schöner und solider Bilder ist eine tolle Sache. Sie bleibt Euch für immer.

Eheringe mit Edelsteinen zwischen rosa Blüten

Eheringe und Verlobungsring aus Gold und Silber mit Gravur zwischen Rosen vom Braustrauss Hochzeitsfotograf