Meine Leistungen für Euch

BEGEISTERUNG.

Jede Hochzeit ist für mich eine Besonderheit mit viel Individualität. Auf jedes Paar, auf jede Feier lasse ich mich wieder neu und offen ein.
Auch wenn ich hinter der Kamera stehe und „meine Arbeit“ mache, lasse ich mich von Euren Gänsehaut-Momenten mit berühren. Immer wieder.

ICH FOTOGRAFIERE FÜR EUCH…

Bei einer Ganztages-Hochzeitsreportage begleite ich Euch an Eurem gesamten Hochzeitstag – oder zumindest über eine längere Zeit hinweg.

Morgens schon die Momente vor Eurer Trauung einzufangen, Euch dann durch die Zeremonie zu begleiten und Euer Fest bis in die Nacht festzuhalten – das ist etwas Besonderes und bringt besondere Ergebnisse: Zusätzlich zu den Bildern einzelner, definierter Tagesabschnitte entstehen bei Eurer Hochzeitsreportage auch schöne Impressionen aus den „Zwischenzeiten“. So verschmelzen die einzelnen Teile Eures Festes zu einer Komplettdokumentation Eures Hochzeitstages, in Details und im Gesamten.

Ich persönlich liebe diese Art zu fotografieren sehr! So habe ich als Fotografin Raum und Zeit, alle Eindrücke und auch kleine, unbemerkte Szenen für Euch festzuhalten. Am liebsten fotografiere ich dabei unbemerkt, und so sind die Motive in den allermeisten Fällen ungestellt. Je nach Stimmung begebe ich mich aber auch in das Geschehen hinein und wechsle gern die Perspektiven. Dieser fotojournalistische Charakter verleiht den Bildern große Echtheit und Authentizität. Und wenn Ihr Euch Jahre später das Fotobuch mit Eurer Hochzeitsreportage anseht, haltet Ihr tatsächlich Euren kompletten Tag mit all seinen großen und kleinen Momenten in Händen.

Pre Wedding Shooting, Engagement Shooting, Verlobungsshooting, Probeshooting… es gibt viele Namen dafür. Und es bedeutet: Paarbilder von Euch, die einige Zeit vor Eurer Hochzeit entstehen. So ein Shooting ist eine schöne Möglichkeit für Euch und mich, uns gegenseitig in einer ungezwungenen Atmosphäre kennenzulernen. Ich erfahre dabei mehr über Euch, Eure Wünsche an ein Bild und Eure Art, bei und vor der Kamera zu agieren, und Ihr bekommt bereits einen Eindruck davon, wie unsere gemeinsamen fotografischen Ergebnisse aussehen können. So entstandene Paarbilder könnt Ihr z.B. wunderbar für Eure Einladungskarten verwenden!

Übrigens: In meiner großen Hochzeitsreportage ist ein Engagement Shooting schon inklusive.

Bilder vom „Getting Ready“, das bedeutet eine kleine Dokumentation der Momente vor der Trauzeremonie, ein behutsames Einfangen ästhetischer und praktischer Details, wenn Braut und Bräutigam sich für die Trauung bereit machen.

Bilder vom Getting Ready haben eine ganz eigene, verheißungsvolle Atmosphäre. Diese letzten Momente, die jeder für sich allein hat, verleihen dem Betrachter in Details und Perspektiven eine Ahnung von dem, was kommt.

Der „First Look“ ist der Moment, wo Ihr Euch als Braut und Bräutigam zum ersten Mal seht. Das kann als Bestandteil der öffentlichen Zeremonie, aber auch als privater Moment vor der Feier geschehen.

Entscheidet Ihr Euch dafür, Eurem First Look bewusst einen eigenen Rahmen und Zeit zu geben, und dabei unter Euch zu sein, dann kann das ein wunderschöner, inniger Moment werden. Oft sind dies die letzten Augenblicke des Tages, die Ihr für Euch allein habt und noch nicht mit vielen anderen Augenpaaren teilen müsst.  Das macht diese Momente sehr authentisch. Die besondere Stimmung, die hier entsteht, wird sich auch in den Bildern niederschlagen.

Wenn der Ort es zulässt, halte ich mich gern weitgehend im Hintergrund, um Euch Euren First Look so gut wie möglich für Euch allein zu lassen.

Ein First Look ist natürlich nicht nur zwischen Braut und Bräutigam, sondern auch in anderen Konstellationen möglich: Braut und Brautvater, Bruder oder Großvater zum Beispiel. Oder Bräutigam und Bräutigamsmutter oder Großmutter. Je nach Familiengegebenheiten ist vieles denkbar.

Eure Trauzeremonie gehört sicherlich zu den schönsten, tragenden Momenten Eures Hochzeitstages. Jedes Wort hat Gewicht, freudige Anspannung ist fast greifbar, es ist eine Atmosphäre großer Erwartung und Herzlichkeit. Ob im Standesamt, in der Kirche oder als freie Trauung – ich begleite Eure Zeremonie aufmerksam, zugewandt und so unauffällig wie möglich. Auch Euren Sektempfang und Eure Gruppenbilder halte ich fest.

Ich arbeite gern mit Tele-Brennweiten, was es mir in den meisten Fällen ermöglicht, eine angenehme Distanz zu Euch und Euren Gästen zu halten. Wenn irgend möglich, verzichte ich auf das Blitzen und bewege mich leise und zurückhaltend.

Eure Brautpaarbilder können am Tag Eurer Trauung entstehen, oder auch vor- oder nachgelagert (falls z. B. am Hochzeitstag der Zeitplan zu straff sein sollte). Es gibt viele Möglichkeiten, die wir entsprechend Eurer Wünsche und zeitlichen Gegebenheiten nutzen können.

Bei den Brautpaarbildern werde ich sehr auf Euch eingehen. Je nach Situation werde ich Euch Vorschläge machen, Euch anleiten und gern auch verschiedenes mit Euch ausprobieren. Meist entsteht dabei eine Mischung aus „klassischen“ Bildern und lockeren Aufnahmen aus der Bewegung heraus, die die Stimmungen zeigen, die aus dem Moment entstehen.

Damit wir uns so auf Eure Bilder einlassen können, ist es gut, sich genügend Zeit zu nehmen – mindestens eine, besser zwei Stunden. Es dauert i.d.R. ein wenig, bis wir uns „warmgeschossen“ haben, auch die  (Lauf)wege dauern ihre Zeit. Und es ist angenehm, nicht unter Zeitdruck zu stehen.

Ich fotografiere Eure unterschiedlichen Programmpunkte, vom Tortenanschnitt über diverse Aktionen und Hochzeitstanz bis hin zur Party.

Wenn es ans Feiern geht, verlasse ich gern meinen „Beobachterposten“ und begebe mich in die Feier hinein, um die Stimmungen aus der Nähe einzufangen und auch in direkten Kontakt mit Euch und Euren Gästen zu treten. Hier setze ich auch gerne den Blitz ein. Anders als bei den feierlich-ernsthaften Momenten in Kirche oder Standesamt ist bei der Party die Tuchfühlung mit dem Fotografen für die meisten Gäste und Beteiligten sehr willkommen 🙂

Das „After Wedding Shooting“ ist ein Fotoshooting einige Zeit nach Eurer Hochzeit.

Es gibt dafür ganz unterschiedliche Gründe und Gestaltungsmöglichkeiten. Manche Paare lassen sich gern im Nachgang an die Hochzeit als „Verheiratete“ nochmals fotografieren, überlegen sich vielleicht etwas Bestimmtes oder beziehen ihre Hochzeitskleidung nochmals mit ein. Einige lassen auch ihre Brautpaarfotos als After Wedding Shooting machen, wenn evtl. am Hochzeitstag selbst keine Zeit dafür war.

DAS BIETE ICH EUCH

Ihr bekommt von mir kleine und große Hochzeitsshootings bis hin zur ganztägigen Hochzeitsreportage.

Ich biete Euch feste Stundenpakete, mache Euch aber auf Wunsch gern auch ein individuelles Angebot.

An Samstagen von April bis September (Hauptsaison) begleite ich Euch ab 4 Stunden. An anderen Wochentagen in der Hauptsaison sowie an Samstagen zwischen Oktober und März sind auch kürzere Begleitungen möglich.

Vor einer Vertragsunterzeichnung treffen wir uns zu einem persönlichen Vorgespräch. Gerne komme ich dafür zu Euch nach Hause. Ihr könnt mir alle offenen Fragen stellen, wir sprechen über Eure Wünsche, Pläne und Vorstellungen. Außerdem kann ich Euch hilfreiche Tips und Erfahrungswerte mitgeben, weil ich schon etliche Hochzeiten „hinter den Kulissen“ erlebt habe.

Mein Ziel ist es, mit meinen Bildern Menschen, Momente und Materie zum Leuchten zu bringen. Ich liebe es, mit Hilfe von Perspektive, Licht und dem Spiel mit der Umgebung vermeintlich Triviales neu in Szene zu setzen.

Am „Rundesten“ ist für mich eine richtige Hochzeitsreportage: Hier nehme ich die Situationen i.d.R. so auf, wie sie sind, ohne viel einzugreifen. Die Reportage zeigt Euren Tag so, wie er war, mit seinen großen und kleinen Momenten. Dazu kommen schöne  Brautpaarfotos von Euch (für die wir uns ausreichend Zeit nehmen) sowie wertige Aufnahmen Eurer Dekoration und Eurer Ringe.

Auf diese Weise erschaffe ich für Euch eine stilvolle, authentische Dokumentation Eures Tages.

Ich bin erfahren, fotografiere dezent und unauffällig, habe eine ruhige und strukturierte Art und weiß im Bedarfsfall auch zu improvisieren.

Eure Bilder erhaltet Ihr grundsätzlich als JPG-Dateien in voller Auflösung und natürlich ohne Wasserzeichen auf einem Datenträger.

Zusätzlich bekommt Ihr eine passwortgeschützte Online-Galerie, die Ihr auch an Eure Gäste weiterleiten könnt, die dort bei Interesse Abzüge bestellen können.

Bei der Nachbearbeitung der Bilder mag ich persönlich einen freundlichen, warmen Grundton; generell ist es mir aber v. a. wichtig, die gegebene Atmosphäre einzufangen und auch bei der Bearbeitung zu erhalten. In meinem Portfolio seht Ihr, wie meine Bearbeitungen aussehen.

Wenn Ihr besondere Wünsche an die Nachbearbeitung / den Farblook habt, könnt Ihr mir dies vorab mitteilen. Ich bin mit verschiedenen Bearbeitungsstilen vertraut und richte mich gern nach Euren Wünschen. Ich kann (und werde) Euch dann auch Hinweise zu Eurem „Wunsch-Stil“ geben, damit Ihr dessen Wirkung und auch die nötigen Voraussetzungen dafür besser einschätzen könnt.

Was die Retusche betrifft: Kleine temporäre Merkmale, z.B. ein Pickelchen, korrigiere ich gern im Rahmen der normalen Nachbearbeitung. Weitergehende Retusche, wie Doppelkinnretusche oder Figuränderungen könnt Ihr auf Wunsch zusätzlich buchen. Grundsätzlich finde ich aber, dass in einer Reportage nicht zu vieles manipuliert werden sollte, und beim Brautpaarshooting ist mein Ziel, Euch bereits beim Fotografieren vorteilhaft zu positionieren.

Ich respektiere es, wenn Ihr Eure Bilder nicht veröffentlicht haben möchtet, und wenn Ihr es wünscht, sichere ich Euch zu, dass ich keine Bilder von Eurer Hochzeit in meinem Portfolio zeige.

Natürlich ist es für mich wichtig, dass ich auch anderen Paaren zeigen kann, was ich mache – deshalb werde ich Euch, wenn Ihr Eure Bilder habt, wahrscheinlich fragen, ob ich einige davon in meinem Portfolio zeigen darf. Die Entscheidung liegt bei Euch.

Generell arbeite ich allein, bringe aber auch gerne einen Second Shooter (einen Zweitfotografen meines Ver­trauens) mit, wenn Ihr es wünscht. Auf diese Weise ist es möglich, das Geschehen aus mehreren Perspek­tiven einzufangen. So kann z.B. das Getting Ready von Braut und Bräutigam separat aufgenommen werden. Bei den besonderen Momenten können zwei Fotografen gleichermaßen Euch als Brautpaar und die Reaktion Eurer Familie, oder die Zeremonie in der Kirche sowohl von der Empore als auch ebenerdig einfangen.

Vier Augen sehen mehr als zwei. Sie zaubern Euch viele zusätzli­che Bilder und runden Eure Reportage auf besondere Weise ab. Mit einem Second Shooter erhöht sich auch die Bildanzahl, die Ihr erwarten könnt. Eine Investition, die sich lohnen wird.

Wenn Ihr gern auch ein kleines, feines Video Eures Tages haben möchtet, bringe ich gerne einen Videographen für Euch mit, der Eure Highlights mitfilmt. Daraus wird dann ein wenige Minuten langer, stimmungsvoller Film, der in bewegten Bildern Eure wichtigen Momente zeigt.

Als große Besonderheit bekommt Ihr bei mir auf Wunsch auch Hochzeitsbilder in Infrarot! Dabei nehme ich mit einer speziellen Kamera Bilder in einem Frequenzbereich auf, den das menschliche Auge normalerweise nicht wahrnimmt. Was kommt dabei heraus? Märchenhafte, krasse, einzigartige Bilder, die Ihr so bestimmt noch nie gesehen habt!

Ihr werdet nur sehr wenige Fotografen finden, die Infrarotfotografie betreiben, und die dabei auch noch das recht komplexe Feld der Personen-Infrarotfotografie beherrschen. Falls Ihr also wirklich besondere, einzigartige Hochzeitsbilder möchtet und Euch für einen absolut ungewöhnlichen Bildlook begeistert, dann ist das etwas für Euch!