Elopement, Destination Wedding, Boudoir, Fusion, Getting Ready – zum Thema Hochzeit/Fotografie gibt es viele spezielle Bezeichnungen, die man vielleicht noch nie zuvor gehört hat. Was bedeuten sie?

Hochzeit Bezeichnungen

Bezeichnungen: Hochzeit & Fotografie

 

Es gibt im Bereich Hochzeiten & Hochzeitsfotografie mittlerweile viele spezielle Bezeichnungen.

Als Hochzeitsfotografen haben wir ständig mit solchen Bezeichnungen zu tun und verwenden sie daher auch.

Aber wer zum ersten Mal damit konfroniert ist, kann sich unter manchem vielleicht erstmal wenig vorstellen.

Sogar mir begegnen manchmal noch vereinzelt unbekannte Namen.

 

Von daher: Hier ein Glossar zum Thema Hochzeit – mit besonderem Schwerpunkt auf das, was die Eure Fotos betrifft!

A

AFTER WEDDING SHOOTING

Ein Paarshooting nach der Hochzeit. Eventuell noch mal in Hochzeitskleidung, z.B. falls am Hochzeitstag keine oder nicht alle geplanten Brautpaarbilder gemacht wurden.

B

BOUDOIR / BRIDAL BOUDOIR

Sinnliche Fotografie in Wäsche, meistens in Privaträumen im Schlafzimmer, oder einem Hotel. Bridal Boudoir bedeutet entsprechend, dass es sich um die Braut in (Braut)wäsche handelt. Boudoir ist i.d.R. ästhetisch und sinnlich, ist aber keine Aktfotografie.

BRIDAL SHOOT

Ein Einzel-Foto-Shooting mit der Braut.

C

CANDY BAR

Ein Süßigkeitenbereich auf der Hochzeit. Meistens sehr hübsch hergerichtet und mit großer Auswahl.

D

DESTINATION WEDDING

Eine Hochzeit, die meist in einer (weit) entfernten Gegend vom eigentlichen Wohnort des Brautpaares stattfindet.

E

ELOPEMENT

Eine Trauung in abgelegener Gegend, oft im Freien, mit sehr wenigen oder keinen Gästen.

ENGAGEMENT SHOOTING

Ein Paarshooting vor der Hochzeit. Manchmal stellt das Engagement Shooting (auch Pre Wedding-, Verlobungs- oder Probeshooting) eine Orientierung dar für die Paare, ihren Fotografen kennenzulernen. Bilder aus einem Pre Wedding Shooting werden gerne in Einladungen oder Save-the-Date-Karten verwendet.

F

FIRST LOOK

Der Moment, wenn sich Braut und Bräutigam zum ersten Mal in der Hochzeitskleidung sehen. Ein First Look kann zu zweit vor der Trauung geschehen, oder erst bei der Trauung selbst. Ein First Look ist auch zwischen den Brautleuten und anderen Personen (meist aus der Familie) möglich.

FUSION

Wenn ein Dienstleister auf der Hochzeit gleichzeitig fotografiert und filmt. Es wird dann auch eine Kombination aus Bewegt- und Standbildern ausgeliefert.

G

GASTGESCHENK

Kleinigkeiten für die Hochzeitsgäste, oft personalisiert, meist auf den Tischen an den jeweiligen Plätzen der Gäste.


GETTING READY

Wenn sich Braut und Bräutigam für die Hochzeit zurecht machen. Bei der Braut ist das i.d.R. das Schminken und Frisieren, das Anziehen des Hochzeitskleides und ein paar letzte Handgriffe. Beim Bräutigam das Anziehen von Jackett und Schuhen, das Anbringen von Manschettenknöpfen, Fliege oder Krawatte. Solche Momente bieten meist auch schöne Fotomotive, v.a. wenn sie in hellen, schönen Räumen stattfinden.

H

HIGHLIGHT VIDEO

Ein Video (meist vom gesamten Hochzeitstag oder wesentlichen Teilen davon), das in kleinen Ausschnitten die Höhepunkte des Tages zeigt. Meist haben diese Videos keinen Originalton (oder nur als atmosphärischer Ton leise im Hintergrund) und sind dafür mit einer stimmungsvollen Musik unterlegt. Ein Highlight-Video hat meist eine Dauer zwischen 5 und 15 Minuten.

K

KENNENLERN-SHOOTING

s. Engagement Shooting, Probeshooting

I

INSPIRATIONS-SHOOTING

Eine inszenierte, arrangierte Freie Arbeit von (meist) Hochzeitsfotografen. I.d.R. schließen sich dafür mehrere Hochzeitsdienstleister zusammen (wie z.B. Floristen, Dekorateure, Konditoren, Make Up Artists, Juweliere, Papeterie) und gestalten nach einem vom Fotografen vorgegebenen Konzept ihre Beiträge. Als Brautpaare wirken beim Inspirations-Shooting oft echte Paare oder aber Models mit. (Ein Inspirationsshooting kann aber auch unabhängig vom Thema Hochzeit stattfinden).

P

PAPETERIE

Was auf Papier gedruckt wurde: Einladungen, Save-the-Date-Karten, Kirchen- oder Ablaufhefte, Tischkarten, Menü- und Getränkekarten, Platzkärtchen… Papeterie kann ein schönes Fotomotiv sein, vor allem wenn sie in einem einheitlichen Look gehalten ist.

PRE WEDDING SHOOTING

s. Engagement Shooting

PROBESHOOTING

s. Engagement Shooting.
Ein Probeshooting kann aber auch ein kleines Shooting im Zuge eines Kennenlerngesprächs sein, damit ein Paar mal unverbindlich die Situation erlebt, fotografiert zu werden.

S

SCHAUMHERZEN

Eine Alternative zu fliegenden Ballons. Schaumherzen sind Formen aus (i.d.R. weißem) Schaum, die von einer Maschine geformt und in die Luft entlassen werden. Sie fliegen in den Himmel und lösen sich dort mit der Zeit auf.

SECOND SHOOTER

Ein Zweitfotograf, der den Hauptfotografen begleitet. Er deckt i.d.R. einen zusätzlichen Blickwinkel, eine andere Perspektive ab, wodurch eine größere und vielseitigere Auswahl an Bildern entsteht.

SHOOT / SHOOTING

Ob man das Fotografieren als Shoot oder Shooting bezeichnet – es bedeutet dasselbe. Sowohl Shoot als auch Shooting werden im Englischen für das Fotografieren gebraucht.

SPALIER

Aufstellung der Gäste in zwei langen Reihen, durch die das Brautpaar hindurch ziehen kann. Meist am Ausgang von Standesamt oder Kirche, oder am Eingang einer Feierlocation.

SPARKLER EXIT

Ein Spalier, durch das das Brautpaar zieht, während dessen die Gäste brennende Wunderkerzen halten. Lohnt sich v.a. in der Dämmerung oder am Abend.

STYLED SHOOT

s. Inspirations-Shooting

T

TRASH THE DRESS

Ein After Wedding Shooting, bei dem die Hochzeitskleidung – meistens ist es das Brautkleid – zerstört oder verdreckt/beschmiert wird. Tatsächlich wird diese Art Shooting von manchen Paaren nachgefragt und ist daher mittlerweile ein fester Begriff im Hochzeitsfotografiebereich.

U

UNPLUGGED WEDDING

Das ist im Allgemeinen eine Bezeichnung dafür, dass die Gäste ihre Handys, Kameras oder sonstigen Aufzeichnungsgeräte in den Taschen lassen mögen. Meistens hat das Brautpaar in dem Fall extra einen Fotografen (oder/und Videografen) gebucht, damit die Aufnahmen gesichert sind und die Gäste sich voll und ganz auf das Paar und die Trauung einlassen können.

V

VERLOBUNGS-SHOOTING

s. Engagement Shooting

W

WEDDING WANDS

Stäbe mit Bändern und Glöckchen daran, mit denen die Hochzeitsgäste z.B. im Spalier ihrem Brautpaar zuwedeln können.

Kennt Ihr noch mehr Hochzeits-Terminologie, die hier fehlt?

Begriffe, die Euch im Zusammenhang mit Hochzeit(en) begegnet sind,

und die Ihr erst mal googeln musstet?

Lasst es mich gern in den Kommentaren wissen. Ich ergänze den Artikel dann weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Eure Hochzeitsfotografin aus Karlsruhe

Hochzeit Bezeichnungen:

Getting Ready, First Look, Elopement, Destination Wedding, Boudoir, Fusion – zu Hochzeit/Fotografie gibt es viele spezielle Bezeichnungen. Was bedeuten sie?

Hochzeitsfotograf buchen

Einen Hochzeitsfotograf buchen: Wie läuft das? Hier findet Ihr alle Infos rund um die Buchung – von der ersten E-Mail bis zu Euren fertigen Bildern.

Auch vielleicht interessant für Euch: Meine passenden Blog-Artikel „Was, wenn der Fotograf zu teuer ist?“ | „Wieso einen Fotografen für die Hochzeit buchen?“

Diana Tischler